Rezension zu „Der Weihnachtosaurus und die Winterhexe“ von Tom Fletcher

Klappentext:

Endlich wieder Weihnachten mit dem Weihnachtosaurus!

Ein Jahr nach seiner Begegnung mit dem außergewöhnlichsten Dinosaurier aller Zeiten, dem Weihnachtosaurus, bekommt William Trudel eine Einladung an den magischen Nordpol vom Weihnachtsmann persönlich. Dort trifft er während einer exklusiven Tour zu allen fantastischen Sehenswürdigkeiten auch auf die unheimliche Winterhexe. Sie ist die Herrscherin über die Zeit, und der Weihnachtsmann braucht sie, damit ihm in der Weihnachtsnacht seine große Reise zu allen Kindern der Welt gelingt. Doch etwas ist aus dem Lot geraten und das schönste aller Feste schwebt in höchster Gefahr! Nun müssen William und der Weihnachtosaurus klug und mutig handeln, um Weihnachten zu retten …

Fazit

Zu aller, aller, aller erst muss ich dieses abnormal fantastische Cover loben. Ja ich bin ein absoluter Coverkäufer und habe mich direkt in dieses hier verliebt. Naja meine liebe begann mit Band 1 der Reihe und hat sich bei Band 2 nicht verändert. Ich bin absolut verliebt, verliebt in den süßen Schreibstil von Tom Fletcher. Er erzählt die Geschichte rund um William und den Weihnachtosaurus aufregend und magisch. Das Buch an sich ist liebevoll gestaltet und perfekt für Lesestarter und Kids. Vollgespickt mit süßen Illustrationen und märchenhaftem Zauber. Wer noch nicht im Weihnachtsfeeling ist, sollte sich unbedingt dieses Buch holen. Es lädt zum Träumen ein und reißt einen einfach mit. Für mich sind beide Bücher schon jetzt absolute Weihnachtsklassiker von denen die Leute noch in Jahrzehnten reden werden.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und ein MUST-READ!

Rezension zu „Die Geheimnisse des Schattenmarktes“ von Cassandra Clare & Co.

Klappentext:

Der Schattenmarkt ist Treffpunkt für Feenwesen, Werwölfe, Hexenwesen und Vampire. Hier handeln sie mit magischen Dingen und flüstern sich Geheimnisse zu, von denen die Nephilim nie erfahren sollen. Gestört werden sie dabei immer wieder von einem großen Schattenjäger: Bruder Zachariah, der an diesem für ihn verbotenen Ort nach der Lösung eines bedeutsamen Rätsels sucht. Auf seinen Spuren begegnet der Leser den großen Figuren der Nephilim und der Schattenwelt – die es irgendwann alle einmal in die geheimnisvolle, magische Welt der dunklen Märkte zieht …

Fazit:

Zurück im Schattenjäger-Universum. Es ist wie nach hause kommen, dieses Mal jedoch wie viele kleine Kurzbesuche. Natürlich habe ich mich erneut unsterblich in den Schreibstil von Cassandra Clare verliebt, aber auch die anderen Autoren haben ihre Sache wirklich gut gemacht. So konnten mich fast alle Geschichten auf ihre eigene Art fesseln. Natürlich gab es auch hin und wieder Teile, die mich nicht umhauen konnten, einfach weil ich mit den jeweiligen Autoren nicht warm wurde, aber am Ende war es doch wie ein Wiedersehen mit alten Freunden. Lustig, schön und man schwelgt in Erinnerungen. Jedem Fan der Schattenjäger, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. 

 

Bewertung

4 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Good Vibes: Das Kreativbuch zum Glücklichsein“ von Kim Lianne

Klappentext:

Die schönsten Ideen für gute Laune! Kim Lianne zeigt dir in ihrem Mitmachbuch, wie man Langeweile und negative Gedanken für immer in die Wüste schickt! Die sympathische YouTuberin hat für dich zahlreiche kreative Ideen gesammelt, die »Good Vibes« direkt zur dir nach Hause bringen. Ob wunderschöne Mandalas, inspirierende Tagebuchseiten zum Ausfüllen oder interaktive Seiten: Du kannst deiner Kreativität freien Lauf lassen! Die bunten Seiten sind liebevoll gestaltet und laden zum Ausmalen, Eintragen oder Einkleben ein. Kim Lianne und ihre drei süßen Katzen begleiten dich dabei durchs Buch und geben dir tolle Inspirationen für DIYs, leckere Rezepte und spannende Reiseorte! Die erfolgreiche YouTuberin veröffentlicht wöchentlich neue Videos auf ihrem gleichnamigen YouTube-Kanal und begeistert damit bereits über eine Million Follower.

Fazit:

An sich finde ich das Buch wunderschön und es wurde mit sehr viel liebe zum Detail entworfen, das sieht man. Allerdings überwiegt dann doch das negative, denn der Inhalt des Buches lässt etwas zu wünschen übrig. Ja, es sind lustige und lebensmotivierende Challenges drin, allerdings sind die eher etwas für die sehr sehr junge Generation, ich würde schätzen maximal bis 14 Jahre, denn dann wird es schon eher uninteressant. Ich hatte Schwierigkeiten nicht schmunzelnd den Kopf zu schütteln als ich einige Seiten gelesen und ausgefüllt habe. Die Ideen sind halt auch nicht neu, und vieles habe ich auch ohne Anleitung in meinem Leben schon gemacht. Also etwas mitnehmen konnte ich leider wirklich nicht, aber trotzdem ist es schön und ich würde es, gemäß dem Alter, sogar kaufen und verschenken. Allerdings für mich selbst war es dann halt einfach nichts.

Bewertung

3 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „City of Ghost“ von Victoria Schwab

Klappentext:

Nur weil du sie nicht sehen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es sie nicht gibt …

Seit Cassidy Blake fast ertrunken wäre, kann sie Geister sehen und die Welt der Toten betreten. Sogar ihr bester Freund ist ein Geist! Und als ob das nicht schon merkwürdig genug wäre, werden ausgerechnet ihre Eltern die neuen Stars einer Geisterjäger-Fernsehshow. Der erste Drehort: Edinburgh. Die Friedhöfe, Burgen und Geheimgänge der alten Stadt wimmeln nur so vor Geistern – und nicht alle sind freundlich. An diesem unheimlichen Ort wird Cassidy langsam klar, wie viel sie noch über ihre Verbindung zum Reich der Toten zu lernen hat. Doch dafür bleibt ihr nicht viel Zeit, denn eine besonders dunkle Seele streckt schon die Krallen nach ihr aus …

Fazit:

Victoria besticht mit einem Schreibstil der unter die Haut geht. Sie schafft es, den Leser in eine gruselig-düstere Atmosphäre zu versetzen, aber nicht so, dass man sich nicht traut, weiterzulesen. Sie nimmt uns mit Cassidy auf eine Reise in die Geisterwelt, halst uns die guten, aber auch die bösen Geister auf. Es hat wirklich sehr viel spaß gemacht Cassy auf dieser Reise zu begleiten, vor allem, da sie mit Jacob eine ganz süße und unterhaltsame Freundschaft pflegt. Ich mochte den lockeren Schreibstil der Autorin sehr und sie hat auch einen tollen Spannungsbogen halten können. Gerne hätte die Geschichte ein paar mehr Seiten vertragen können, aber in Anbetracht der Zielgruppe ist das sehr wohl zu verschmerzen. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall jedem empfehlen. 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Jenseits der Goldenen Brücke – Cassardim, Band 1 von Julia Dippel

Klappentext:

Gefährlich, überraschend und fesselnd – willkommen in Cassardim!

Amaia ist gerade sechzehn geworden – zum achten Mal. Warum ihre Familie so langsam altert und warum sie keinem ihrer fünf Geschwister ähnelt, möchte Amaia unbedingt herausfinden, aber ihre Eltern tun alles, um dieses Familiengeheimnis zu wahren – ständige Umzüge, strenge Regeln und Gedankenkontrolle inklusive. Amaia sieht ihre Chance gekommen, als ihre älteren Brüder eines Tages einen Gefangenen mit nach Hause bringen: den geheimnisvollen wie gefährlichen Noár, der ebenso wenig menschlich ist wie sie. Doch dann wird Amaias Familie angegriffen und plötzlich ist Noár ihre letzte Hoffnung: Er verlässt mit ihnen die Menschenwelt und bringt sie nach Cassardim, ins Reich der Toten, wo Amaia zwischen Intrigen, Armeen, lebendig gewordenen Landschaften, unwirklichen Kreaturen und mächtigen Fürstenhäusern endlich ihre Antworten findet – und ihr Herz verliert. 

Fazit:

Julia Dippel hat es wieder geschafft. Sie hat uns in eine magische und wundersame Welt entführt. Mit ihrem mehr als nur grandiosen Schreibstil und ihrer Liebe zum Detail, verwandelt sie Cassardim in ein absolutes Meisterwerk. Ihre Ideen sind absolut einmalig, ihre Umsetzung makellos. Cassardim toppt einfach alles. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich davon gefesselt. Ich kann nur immer wieder betonen, wie grandios dieses Buch ist und wie unglaublich erfrischend ich Amaia finde. Schlau, einfühlsam, neugierig und mutig stellt sie sich allen Widrigkeiten. Und wie sehr ich Noár liebe muss ich wohl nicht betonen, er ist einfach göttlich. Cassardim ist ein absolutes Lese-highlight für mich.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und ein MUST-READ!

Rezension zu „Killing Sarai“ von J. A. Redmerski

Klappentext:

Mit 14 wurde sie verkauft an einen Drogenhändler, und das von der eigenen Mutter. Geschändet, misshandelt und erniedrigt, hat Sarai schon lange jede Hoffnung aufgegeben, ihrem Gefängnis zu entkommen. Bis eines Tages der Amerikaner Victor das Grundstück betritt …

Victor ist ein kaltblütiger Mörder, der wie Sarai seit seiner Kindheit einzig Tod und Gewalt kennt. Er soll bloß einen weiteren Job erledigen, aber Sarai sieht in Victor die Chance, endlich zu entkommen.

Allerdings laufen die Dinge nicht wie geplant. Befreit von einem gefährlichen Mann, gerät Sarai in die Hände eines anderen. Und die Macht, die sie unbewusst über Victor hat, könnte letztendlich das sein, was sie töten wird.

Fazit:

Ich bin absolut begeistert von Killing Sarai. Es war mein erstes Buch von J. A. Redmerski aber ganz bestimmt nicht mein letztes. Ich habe mich unfassbar in Sarai und ihren Charakter verliebt. Sie ist so unglaublich mutig, stark und tapfer. Wo andere brechen, fängt sie erst an und das finde ich einfach bewegend. Sie macht im Laufe des ersten Buches eine tolle Entwicklung durch und man wächst mir ihr. Besonders wurde die Verbindung zwischen ihr und Victor wirklich super rübergebracht. Es war absolut realistisch dargestellt, auch diese Grenze zwischen einem „normalen“ Leben und dem Leben, das Viktor führt. Ganz, ganz großes Kino. Ich freue mich schon riesig auf den Folgeband und kann Killing Sarai nur jedem Dark Romance-Fan empfehlen. Ein absolutes Jahres-Lese-Highlight von mir ❤

 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und ein MUST-READ!

Rezension zu „Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk“ von Mila Summers.

Klappentext:

Von der Magie der ersten Schneeflocken des Jahres und der Kraft der wahren Liebe Als wenige Tage vor Weihnachten ein Päckchen ohne Absender in Ellies Tearoom in London eintrifft, begibt sie sich kurzerhand auf eine Reise in ihre Vergangenheit. Unterdessen hat sich Max, der Earl of Cunningham, aus dem trubeligen London in die Einsamkeit von Rosehill Manor, einem Herrenhaus in der Nähe von Brighton, geflüchtet. Dort will er endlich über den Tod seiner Frau hinwegkommen. Mit der Ruhe ist es allerdings schnell vorbei, als Ellie vor seiner Tür steht und nicht wieder gehen will. Beide müssen alte Brücken abreißen, um neue Wege zu gehen. Wird es ihnen gelingen? Leseprobe Schneeflocken rieselten langsam auf mich herab und verschluckten den Lärm um mich herum wie durch Zauberhand. Wie eine kleine, heile Winterwunderwelt lagen die sonst eher kargen Londoner Straßen im Außenbezirk vor mir: Gezuckerte Autos am Wegrand, Zweige, die sich durch die Schneemassen weit herunterbogen, und das herrlich schmatzende Geräusch, das der Schnee unter meinen Schuhsohlen hervorrief. Ich mochte den Winter. Besonders die besinnliche Zeit kurz vor Weihnachten. Auch wenn Mum nicht besonders viel von dem Fest der Liebe hielt und ich durch den frühen Tod meiner Granny nie wirklich Weihnachten gefeiert hatte.

Fazit:

Ist lange her, dass mich ein Weihnachtsbuch so überzeugen konnte wie dieses. Warum? Weil es süß wie Zuckerwatte ist, aber nicht vollgepumpt mit allem Weihnachtskitsch. Hier stehen ganz klar Ellie und Max im Mittelpunkt. Das gefällt mir. An kalten Tagen, in der Zeit vor Weihnachten, braucht man einfach etwas was das Herz wärmt und genau das tut diese Story. Ich weiß nicht, wie viele Bücher ich schon von Mila Summers gelesen habe, aber ich weiß, dass sie mich bisher nie enttäuscht hat. So auch in „Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk“. Ihr Schreibstil ist flüssig und liest sich wunderbar. Sie schafft es immer wieder, die Chemie zwischen den Protagonisten auf so süße Art herüberzubringen, dass man sie einfach lieben muss. Ellie und Max führen nicht nur einen herrlich amüsanten Schlagabtausch, nein, sie sind einfach eine unschlagbare Kombination. Ich liebe es, dass die Geschichte nicht mit Weihnachten überlagert wurde, aber man trotzdem den Zauber des Winters fühlen konnte. Eine ganz tolle Geschichte für dunkel, kalte Wintertage.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

xoxo

Sandra & B

1CACE1B0-5539-4DF1-8FB1-4A915BFBB7F7

Rezension zu „Ein Augenblick für immer. Das dritte Buch der Lügenwahrheit“ von Rose Snow

Klappentext:

Obwohl ein uralter Familienfluch ihnen verbietet zusammen zu sein, sind June und Blake sich in einer regnerischen Nacht viel zu nahe gekommen. Mit furchtbaren Konsequenzen: Wenn sie es nicht schaffen, den Fluch aufzuheben, wird Blake bald sterben – und zwar durch die Hand seines Bruders Preston! Während June sich zusammen mit Preston verzweifelt auf die Suche nach einer Lösung macht, entwickelt Blake plötzlich auffallendes Interesse an ihrer Mitschülern Grace … 

Fazit

Ein würdiges Ende für eine wundervolle Reihe. 

Wir haben gelacht, geweint, mitgefiebert, geflucht, gejubelt und jetzt steht die Welt still. Das Finale von „Ein Augenblick für immer“ ist ebenso episch wie seiner Vorgänger. Gefühle wirbeln durch das Buch, Schmerz, Liebe, Verzweiflung, Unsicherheit. Das letzte mal mit June, der letzte Tanz mit Blake. Ich hab diesen Teil so unfassbar verschlungen. Er war nicht nur absolut top geschrieben, nein, Rose Snow schaffen es, alle lose Fäden der Geschichte zu einem komplexen und besonderen Muster zu verbinden. June, Blake, Preston, Lilly und Grayson. Die fünf sind für mich einfach unverwechselbar. Jeden einzelnen von ihnen hab ich in mein Herz geschlossen. 

Ich mochte das Finale sehr, es gab für mich einfach überhaupt nichts zu meckern. Danke an Rose Snow für dieses wundervolle Abenteuer, für so viel Gefühl, für so viel Magie. 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

xoxo

Sandra & B

1CACE1B0-5539-4DF1-8FB1-4A915BFBB7F7

Rezension zu „Die kleine Meerjungfrau: Und andere Märchen“ von Hans Christian Andersen – Schmuckausgabe (Coppenrath Verlag)

Produktinformation

Hans Christian Andersens Märchen entfalten einen besonderen Zauber: Voller Melancholie, aber auch verspieltem Hintersinn erzählen „Die kleine Meerjungfrau“, „Das hässliche Entlein“, „Der standhafte Zinnsoldat“ oder „Die Schneekönigin“ von Sehnsucht, Eitelkeit, Hoffnung und Liebe. Die kleine Meerjungfrau, die für ihren Prinzen alles aufgibt, das missverstandene graue Küken oder die tapfere Gerda, die ihren Freund Kay aus den Fängen der Schneekönigin befreit – sie alle faszinieren Leser seit Generationen.

Zwölf Andersen-Märchen setzen die Designkünstler MinaLima in dieser kunstvoll gestalteten Ausgabe in Szene: mit interaktiven Extras und zahlreichen Illustrationen schaffen sie so eine Hommage an das gedruckte Buch – nicht nur für Fans klassischer Kinder- und Jugendliteratur, sondern für Buchliebhaber aller Altersgruppen.

Die Ausgabe enthält:

Die kleine Meerjungfrau

Die Nachtigall

Das hässliche Entlein

Der Schweinehirt

Das Feuerzeug

Die Prinzessin auf der Erbse

Des Kaisers neue Kleider

Die roten Schuhe

Däumelinchen

Der standhafte Zinnsoldat

Das Mädchen mit den Schwefelhölzern

Die Schneekönigin

Qualität

Wie auch schon bei den Ausgaben zuvor, hat man sich in diese wundervolle Schmuckausgabe mit Herzblut hineingestürzt. Die Farben sowohl auf dem Einband sowie auch im Innenleben sind kräftig und schön. Das Papier ist hochwertig, die „Extras“ wunderschön und mit unfassbar viel Liebe zum Detail gestaltet. Man merkt einfach, dass man hier was für sein Geld bekommt.

Inhalt

Wer kennt sie nicht? Die kleine Meerjungfrau und ihr Traum von Mehr! Ich fühlte mich mit dieser und den vielen anderen Geschichten in dieser liebevoll gestalteten Schmuckausgabe des Coppenrath Verlags sofort in meine Kindheit zurückversetzt. Wunderschöne Märchen erstrahlen in einem zauberhaften Design. Von der kleinen Meerjungfrau bis zur Schneekönigin. Alles findet in diesem Buch platz und das so schön gestaltet, dass es ein völlig neues Erlebnis ist. Auf fast jeder Seite gibt es etwas zu entdecken, und überall sind schöne Bilder und liebevoll gestaltete Extras.

Fazit

Ich liebe diese Ausgabe! Ich liebe ihre Aufmachung, die kleinen Spielereien, die sorgsam gestalteten Seiten. Nicht nur die Geschichten sondern auch die Aufmachung ist jeden Cent wert und wer Märchen liebt, darf sich diese Ausgabe auf keinen Fall entgehen lassen! Vor allem für all jene, die mit ihnen aufgewachsen sind, ist diese Ausgabe eine Reise zurück in die Kindheit. Einfach ein absolutes Musst-Have!.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Das Buch gibts übrigens hier:

Die kleine Meerjungfrau

xoxo

Sandra & B

1CACE1B0-5539-4DF1-8FB1-4A915BFBB7F7

Rezension zu „Sturmhöhe“ von Emily Bronte – Schmuckausgabe (Coppenrath Verlag)

Produktinformation

Der beliebte Klassiker von Emily Bronte in einer einzigartigen Schmuckausgabe. Wundervolle Illustrationen von Marjolein Bastin und liebevoll gestaltete Extras wie Briefe, eine Landkarte oder ein Stammbaum lassen uns eintauchen in die Welt von Catherine und Heathcliff.

Qualität

Ich glaube dieses Buch gehört zu den schönsten Büchern die sich in meinem Regal befinden. Der Einband ist unglaublich robust und schön gestaltet. Die Farben sind kräftig und der Titel Gold geprägt. Das Innenleben ist nicht weniger edel. Das Papier fühlt sich hochwertig an, die Farben von Schrift und Bildchen sind kräftig und schön. Auf jeder Seite entdeckt man qualitativ hochwertige Zeichnungen oder „Extras“. Man merkt sofort die Liebe zum Detail und, dass man dem Leser ein Erlebnis der Extraklasse ermöglichen will.

Inhalt

Ein Klassiker wie er im Buche steht, eine Geschichte ganz nach meinem Geschmack. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dieses Meisterwerk erneut und außerhalb der Schulmauern zu lesen. Eine alte Geschichte in neuem Glanz, ein Klassiker, der es wirklich verdient hat. In dieser Ausgabe wird „Sturmhöhe“ zu einem wahren Erlebnis. Mit Karten und Briefen, kleinen und großen Zeichnungen. Man taucht in die Welt von Cathy und Heathcliff. Fährt Achterbahn und die Fantasie wird durch ausgearbeitete Stammbäume und Landkarten beinahe Grenzenlos.

Fazit

Emily Bronte ist eine Königin der britischen Literatur und mit dieser Schmuckausgabe wird dieses Meisterwerk wundervoll in Szene gesetzt. Ich habe jede Seite genossen, habe jeden Brief und jede Karte in mich aufgesaugt. Man ging mit Cathy und dem verbitterten Heathcliff durch ihr dramatisches Leben und dabei konnte man die wundervollen Extras entdecken.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Das Buch gibts übrigens hier:

Sturmhöhe

xoxo

Sandra & B

1CACE1B0-5539-4DF1-8FB1-4A915BFBB7F7