Allgemein

Rezension zu „Über zwei Ecken“ von Katie Weber

Klappentext ♥️

Bobbie Clark hat es endlich geschafft. Seit einigen Wochen ist die junge Frau auf dem College und raus aus ihrem alten Leben, hinaus in der freien, weiten Welt, von der sie immer träumte. Als ihr dann auch noch ausgerechnet der beliebte und gutaussehende Adam Walker ein freies Zimmer in seinem Haus anbietet, scheint alles perfekt. Bis zu dem Tag, an dem ein zweiter Walker in Bobbies Leben platzt. Adams Zwillingsbruder Cameron ist nämlich so gar kein angenehmer Zeitgenosse. Grimmig und abweisend in seiner Art hält er die zurückhaltende Bobbie auf Abstand. Doch diese hat ohnehin nur Augen für seinen Bruder Adam. Wären da nicht diese seltenen Momente mit Cameron, die Bobbie an allem zweifeln lassen, was sie bisher zu wissen glaubte.

Protagonistin Bobbie ♥️

Bobbie mit ihrer schüchternen Art war mal etwas ganz Neues. Obwohl ich ein Fan von starken und lauten Protagonistinnen bin, die kein Blatt vor den Mund nehmen, war mir Bobbie auf Anhieb sympathisch. Die Farmertochter mit ihrer Nerdbrille hat etwas Beruhigendes an sich und ihr Glaube an das Gute erinnert mich an alte Zeiten. Obwohl sie nach außen wie ein schüchternes Mädchen wirkt, entfaltet sie sich im Laufe der Geschichte zu einem wahren Schmetterling. Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, sie auf diesem Weg zu begleiten. Bobbie hat keine Narben, eine heile Welt, eine wundervolle Familie, ein aufrichtiges Herz und gerade deswegen wirkt sie für mich wie ein Radiergummi auf die Narben, die die Menschen in ihrem Umfeld tragen. Sie nimmt ihnen mit ihrer sanften und liebevollen Art eine Last ab, dabei muss sie nichts tun als sie selbst zu sein. Bobbie Clark ist der Beweis dafür, dass nicht jedes Leben ein Drama braucht und es ist Balsam für die Seele, denn sie erinnert uns daran, wie schön das Leben sein kann.

Protagonist Cameron ♥️

Cameron war es, der mich dieses Mal mehr faszinierte als unsere Protagonistin Bobbie. Denn obwohl man am Anfang einen eigenbrötlerischen einsamen Wolf erwartet, bekommt man einen jungen intelligenten Mann mit dem Herzen am richtigen Fleck. Seine ehrliche und liebevolle Art hat mich verzaubert und sein Beschützerinstinkt gab mir den Rest. Obwohl er so unglaublich viel durchmachen musste, ist er eine echte Kämpfernatur. Beißt sich durch und macht weiter. Er ist witzig, charmant, klug und herrlich offen, was ich unglaublich an Männern schätze. Dazu kommt seine Art gegenüber von Bobbie, er nimmt sie bei der Hand und hilft ihr dabei, sich der Welt zu öffnen. Cameron ist ein Allround-Talent, Allinklusiv. Ich merke, ich gerate ins Schwärmen, aber wer dieses Buch liest, wird verstehen warum.

Story-Aufbau ♥️

Ja Katie Weber weiß wie man Schmetterlinge im Bauch fliegen lässt. Das beweist sie auch wieder mit „Über zwei Ecken“.  Ihre Bobbie, Bücherwurm und Farmertochter, und ihr Cameron, Beschützer und Kämpfer, verzaubern einen von der ersten Sekunde. Vor allem ist es das zarte Wachsen von Gefühlen die einen mitreißen. Liebe auf den ersten Blick? Fehlanzeige! Und genau das ist es, was dieses Buch zu so etwas Besonderem macht. Liebe ist ein langsamer und schleichender Prozess, der sich in kleinen Details wiederspiegelt. Sie steht nicht plötzlich im Raum und sagt: Tadaa da bin ich, es kann los gehen. Bobbie und Cameron wirken auf mich wie zwei Suchende und es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht, ihnen dabei zuzusehen wie sie es finden. Wer ein leidenschaftliches, alles verzehrendes Feuer erwartet, hat das falsche Buch zur Hand, doch wer nach diesem süßen aufkeimenden Gefühl der Zuneigung sucht, wird sich wie ich, in Bobbie und Cameron verlieben. Denn die Beiden zusammen sind wie eine heiße Schokolade an einem kalten Wintertag. Sie wärmen dein Innerstes und sind so süß, dass man nur verzückt seufzen kann.

Bewertung ♥️

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Message an die Autorin ♥️

Liebe Katie, wie machst du das nur immer? Du triffst meinen Nerv mit jedem deiner geschriebenen Worte. Mal ist es deine Protagonistin, mal ist es dein Protagonist, manchmal sind es Gefühle wie ein verrückter Zauber und manchmal fast nur ein Flüstern im Wind. Ich bin hin und weg und das zum gefühlt tausendsten Mal. Du hast einfach eine einzigartige Gabe Gefühle zu Papier zu bringen und mich in alten Erinnerungen schwelgen zu lassen.

Instagram: Zeilenwanderzauberin

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s