Blogbeiträge

Rezension zu Academy of Shapeshifter von Amber Auburn (Episode 1 – 3)

Klappentext

»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«

Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.

Protagonistin Lena

Hach die liebe, süße, etwas tollpatschige Lena eroberte mein Herz im Sturm. Ob es ihre rebellische Ader, ihr nerdiges Profil oder ihre wachsame Intelligenz ist, kann ich euch nicht sagen. Vielleicht ist es auch alles. Lena hat schon so einige Steine in den Weg geworfen bekommen, ist sich dabei jedoch immer selbst treu gewesen. In der Academy blüht sie richtig auf und plötzlich zeigt sich ihr Mut und ihr kämpferisches Wesen. Wie sie allen Widerständen trotzt und dabei versucht ihren Platz im Rudel zu finden, berührt mein Herz. Gerade weil Lena herrlich unperfekt ist, macht sie das unglaublich sympathisch. Obwohl sie es als Fuchs zwischen den Stühlen nicht leicht hat, meistert sie den Alltag im Camp erstaunlich gut. Vor allem wenn ihre unbeholfene Art durchscheint könnte ich sie einfach knuddeln. Mir gefällt am meisten, dass sie in keine Schublade passt. Sie ist mutig, aber auch ein Hasenfuß, ehrgeizig aber vorsichtig, sie ist schlau aber stellt sich nicht in den Mittelpunkt damit und vor allem ist sie sehr loyal und im Herzen unglaublich lieb. Lena lässt sich nicht gern in eine Bahn lenken, hat ihren eigenen Kopf und steht für ihre Ideale ein, ist aber dabei den typischen Problemen eines Teenagers ausgesetzt. Ob Wandler oder nicht, Teenager sind Teenager und diese Zeit ist für keinen leicht. Zickenterror, Freundschaftsstreit, Schmetterlinge im Bauch. Lena erwartet eine Achterbahn der Gefühle. Und mit jedem Kapitel schleicht sie sich tiefer ins Herz.

Story-Aufbau

AoS spielt in einem Camp voll Wandler, mit Gruppierungen, Regeln, Revierkämpfen und Teenagerhormonen. Alles ist wundervoll durchdacht, viele Details wurden herausgearbeitet und ist man erstmal im Lesefluss gibt es keinen Halt mehr. Man merkt sofort, hier hat alles seinen Sinn, jedes Ereignis einen Grund und ein System wurde aufgebaut, das einen in den Bann zieht. Der durchdachte Handlungsstrang sorgt dafür, dass dem Leser nie langweilig wird und man jedes noch so kleine Detail in sich aufsaugen muss. Dabei bleiben die Charaktere unglaublich nah an der Realität und doch blitzt immer wieder das Tier in ihnen auf, was der Geschichte ordentlich Pfeffer gibt. Neben ulkigen Geschichten, lustigen Fauxpas und chaotische Ereignissen verliebt man sich Stück für Stück in die AoS. Jede Episode hat was für sich und verzaubert nicht nur durch das Cover, sondern auch die den flüssigen Schreibstil. Ich habe gelacht, mitgefiebert und mit der Wut gekämpft. Alles war dabei. Man merkt einfach das Amber Auburn wahnsinnig viel Liebe zum Detail aufgebracht hat. Ich kann mit voller Überzeugung sagen, dass ich nun zu einem ihrer größten Fans gehöre.

Message an die Autorin

Liebe Amber, du hast mich umgehauen, wie aus dem Nichts verzaubertest du mich mit deinen Covern und wie aus dem nichts verliebte ich mich in AoS. Immer wieder dachte ich, die nächste Episode kann gar nicht besser werden und immer wieder hast du draufgelegt. Ich kann nur sagen, ich bin total froh auf dich gestoßen zu sein und freue mich schon riesig auf mehr von dir und der AoS!

Anmerkungen

Nochmal zu den Randdaten. Academy of Shapeshifters besteht aus 24 Episoden mit liebevoll gestalteten Covern. Ich habe bis jetzt 3 davon gelesen, Episode 1 Fuchsrot, Episode 2 Wolfspack und Episode 3 Pantherherz. Alle drei Episoden waren Rezensionsexemplare, wie immer möchte ich betonen, dass das keine Auswirkungen auf meine Bewertung hat. Falls ihr mir nicht glaubt, kann ich auch nichts machen ;D. Ich kann euch nur versprechen, wer auf Fantasy steht, der darf sich dieses Reihe einfach nicht entgehen lassen!

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️