Allgemein

Mein erstes Jahr Bookstagram – Jahresrückblick 2018

Januar

Was viele nicht wissen, meine Reise in die Welt von Bookstagram begann zwei Tage nach Silvester. Obwohl ich schon seit ich in der siebten Klasse Märchenmond von Wolfgang Hohlbein verschlungen habe, jedes Buch das ich in die Finger bekam, gelesen habe, kam mir nie die Idee, dass so eine wundervolle Community auf Instagram existiert. Mein Entschluss, meine Leidenschaft für Bücher auch visuell umzusetzen, war deshalb schnell gefasst. 

Ich war unglaublich aufgeregt, mein erstes Bild war noch ganz ohne Effekte, einfach mal eben mit der Handykamera aufgenommen.

Jedes Herz hat mich beflügelt, andere Bookstagrammer haben mich mit ihren Bildern wiederum in Staunen versetzt. Es gab so unfassbar schöne Bilder. 

Völlig ahnungslos und alleinstehend wurde ich Teil von Bookstagram. Ich kannte einfach NIEMANDEN. Nicht eine einzige Person. In meinem Umkreis liest so gut wie keiner, weshalb einfach alle nicht mal was mit dem Begriff Bookstagram was anfangen konnten. Umso schöner war es, als mich so viele liebe Community-Mitglieder begrüßt haben und mich herzlich aufgenommen haben. Das war eine ganz neue Welt und Erfahrung für mich. 

Februar

Beobachten und Lernen, das war mein Ankerpunkt. Ich habe mir verschiedene Bookstagrammer angeschaut, mir Tipps und Tricks gemerkt. Ich bin vorher nie auf die Idee gekommen, mir meine Lesetipps aus dem Netz zu holen (ja ich habe keine Ahnung wie das an mir vorbei ging). Wenn ich neue Bücher haben wollte, dann bin ich einfach in die örtliche Buchhandlung (Ja ich bin wirklich erst 25 Jahre und kenne mich richtig gut mit dem Internet aus, bin aber trotzdem nie auf die Idee gekommen darin nach Buchtipps zu schauen #shameonme) oder habe mir nach Bewertungen auf Amazon Ebooks geholt. Natürlich wuchs meine WTR-Liste ins unermessliche in dieser Zeit. Abgesehen davon, dass ich erstmal lernen musste was WTR, SuB und CR bedeuten. Ich habe nicht gewusst, wo ich meine Augen als erstes hintun soll. Bookstagram ist so wahnsinnig groß und ich kam mir so unglaublich klein vor. 

Jeder Follower hat mich beflügelt, aber auch bei jedem Unfollowing habe ich mir Gedanken gemacht, mir war ja so einiges nicht klar, ihr kennt das Problem mit diesen Leuten ja.

Ja Bookstagram war riesig, doch der Platz für Texte war begrenzt. Ich fühlte mich endlich bereit meine erste Rezension zu Schreiben, doch wohin? Eine Webseite musste her! Aber wo? Und wie?  Ich hatte so absolut keine Ahnung von Websites. Kein bisschen! Also schön studieren und bei den anderen schauen und lernen! Blogspot, WordPress oder doch Strato? Kostenlos & Kompliziert, mit Anhang oder ohne, und der Name? Wie soll diese Website heißen? Ein Impressum? Was ist das? Frage über Fragen. Doch ich gab nicht auf, ich holte mir Hilfe von anderen Bookstagrammern, stellte auch die blödesten Fragen (Ja ich wünschte es wäre nicht so, aber ich habe die eine oder andere damit auch vergrault). Und dann hieß es, Übung macht den meister!

März

Der März war in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderer Monat für mich. Meine Website www.Zeilenwanderzauberin.com ging online. Damals noch unter einem anderen Namen, doch um der Verwirrung vorzubeugen, ich habe die Website einfach nur unbenannt.

Meine erste Facebookseite war in kürzester Zeit ebenfalls online (leider vernachlässige ich diese immer, aber wenn ihr zufällig mal vorbei schaut wäre ein Däumchen ein träumchen).

Meine erste Rezension war über Save Me von Mona Kasten. Und wenn ich sage erste Rezension meine ich ALLER ERSTE REZENSION in meinem LEBEN. Ja, ich habe noch nie eine geschrieben gehabt, wohin denn? Das Internet war für mich nie in Verbindung mit Büchern existent und auf dem Kindle Rezensionen schreiben? Neeee.

Noch ein großer Meilenstein im März waren meine Freundschaften. Denn zwei ganz wichtige Personen schlichen sich im März in mein leben. Einmal war es meine liebe Freundin Katie Weber, Autorin und Selfpublisherin. Wir lernten uns kennen, als ich eine Rezension zu Breathe Again schrieb. Sie war begeistert und so kamen wir ins Gespräch. Bis heute sind wir gute Freunde und ich bin ihr so unfassbar Dankbar, dass sie mich auf meinem Weg begleitet. Ich möchte sie niemals missen.

Meine zweite überaus wichtige Person ist Chris (Cwehkamp) mit dem ich so oft gelacht habe, dass mir nicht nur einmal die Tränen kamen. Durch ihn kam ich nicht nur in eine Bookstagram-WhatsApp-Gruppe sondern auch erst richtig an in der Welt von Bookstagram. Mit lustigen Storys und humorvollen Sprachnachrichten haben wir uns die Abende um die Ohren geschlagen und bis heute ist er einer derjenigen, die für jeden Witz zu haben sind.

Durch die Bookstagram-WhatsApp-Gruppe fand ich auch den Kontakt zu der lieben Michelle (x.book.dreamers.x) die mir in diesem Jahr auch eine gute Freundin geworden ist, auf die ich mich immer Freue wenn ich sie auf Messen sehen kann.

April

Im April habe ich mit der lieben Lucy (_Booklove33_) das erste mal ein Buch gemeinsam gelesen. Da wurde mir klar, lesen verbindet. Ein Buch mit jemandem zu lesen, der einem neue Perspektiven und Ansichten näher bringt, ist eine tolle Erfahrung die jeder mal gemacht haben sollte. Wir haben uns an „Wait for you“ von J. Lynn gewagt, und das Buch hat uns beiden ganz gut gefallen. So oder so, sind die ausgetauschten Nachrichten eine wundervolle Erinnerung an dieses Projekt.

Ebenso habe ich im April die lesejury.de und lovelybooks.de für mich entdeckt. Eine Plattform auf der sich jeder Buchliebhaber rumtreiben sollte. Neben der Chance, Bücher vor Erscheinung lesen zu können, kann man dort auch seine Rezensionen hochladen und teilweise Prämien dafür abstauben. 

Ich werde das Gefühl die vergessen, wie es sich angefühlt hat, mein erstes Vorabexemplar in den Händen gehalten zu haben, nie vergessen. Ich war so unfassbar glücklich.

Den ganze April war ich mit dem Rezensieren von Büchern dieser beiden Plattformen beschäftigt. Ich wollte die Chance ergreifen und überall mal reinschnuppern, was die Zeit wie im Flug davon getragen hat.

Mai

Den ganze Mai über habe ich mich in der Welt der Bücher vergraben. Rezension über Rezension, manchmal mehrere an einem Tag. Ich habe am Aufbau meines Rezensions-Musters gearbeitet, an der Formatierung und den Titelbildern gefeilt. Habe mir mein Logo zusammengestellt und mir einen lang gehegten Traum erfüllt. Meine eigene Digitalkamera, eine NIKON Coolpix B500. Ich war so unfassbar glücklich und hüte sie seither wie meinen Schatz.

Im Mai begann ich ebenso mit einer neuen Leidenschaft. Funko Pop! Die kleinen süßen Dinger haben es mir total angetan und zack, war ich süchtig, mittlerweile besitze ich stolze 38 Stück und ein Ende ist natürlich nicht in Sicht!

Ebenso startete ich mit ein paar ganz wundervollen Leuten die #Pagesof die uns von der lieben Kathleen (lesen.mit.kathleen) hinterlassen wurde. Auch diese betreibe ich noch heute mit der lieben Katja (Katja_fiona_graf) und Franzi (das.yogamaedche.liest). Jeden Monat beginnt diese Challenge von neuem und sie hat viele wundervolle Anhänger.

Ebenso hat mir im Mai auch etwas schlaflose Nächte bereitet. Die DSGVO. Mein Gott, ich glaube ich habe noch nie so viele verwirrende Diskussionen geführt, Aufklärvideos gesehen und Panik mitbekommen. Um im Endeffekt doch alles wie davor zu haben xD. Aber Okaaay, dann füll ich eben das zusätzliche Blatt beim Arzt aus xD. 

Juni 

Im Juni musste ich dann einen Rückschlag einstecken. Mein Instagram-Account wurde gehackt. Von heute auf morgen hatte ich keinerlei Kontrolle mehr über meinen Account! Nach und nach verschwanden meine Bilder und ich konnte keinen meiner früheren Follower erreichen! 

Ja ich musste von null anfangen, ja es waren nur 300 Follower, doch es war ein Haufen Arbeit meinen ersten Account aufzubauen.  Also Neustart, nicht aufgeben, weiterkämpfen! 

So kam ich dann zu meinem endgültigen Namen Zeilenwanderzauberin. Dieser Name verlieh mir eine ungeahnte Motivation. Ich wollte mich nicht unterkriegen lassen und mit der Unterstützung vieler Leute die ich wieder gefunden hatte, war ich bald wieder auf meinem Stand. 

Es kostete mich viel Zeit und Arbeit meine Facebookseite, meinen Blog und meinen neuen Instagram-Account in Einklang zu bringen doch als ich nach Wochen fertig war, war ich überglücklich und stolz.

Juli

Der Juli war für mich ein ganz besonderer Monat. Denn er steckte voller positiver Überraschungen. 

Allen voran lernte ich Jane S. Wonda kennen. Über ihr Buch hatte ich eine Rezension geschrieben und so standen wir plötzlich in Kontakt. Was mit einer Rezension begann, entwickelte sich zu einer richtigen Freundschaft und heute ist sie nicht mehr wegzudenken für mich. Wir lachen, wir zanken, wir leben und verbringen Tage und Nächte zusammen und wieder mal wurde mir klar, die tollsten Menschen wohnen immer am anderen Ende der Welt. 

Des Weiteren steckte der Juli voller Überraschungen, mein erstes Bücherregal zog bei mir zuhause ein, mittlerweile sind daraus 4 geworden und mein Bücherzimmer erstrahlt in neuem Glanz.

Ebenso habe ich begonnen auf Etsy zu shoppen, und was soll ich sagen? In meinem Geldbeutel klaffte ein riesiges Loch. Ich schwöre, ich habe gefühlt jede Bookish-Box bestellt, die ich in die Finger bekam. Chestoffandoms, loveinbookcandle Zauberhaftbyjacky, Stelletes_soycandles, Sassy_bookish_Candles, später dann auch von andraja_meda_shop. Manche Boxen haben mich einfach verzaubert, ganz besonders Sassy_bookish_Candles, die ich noch heute regelmäßig bestelle und auch Stelletes_soycandles kann ich nur hervorheben, weil viel Liebe hineingesteckt wurde. 

Ab Juli durfte ich auch für die liebe Lilly London (lillys_storywelt) bloggen. Eine total liebe und starke Autorin die so unfassbar freundlich und gutherzig ist. Mit ihrem Debütroman „Das Schicksal des Winters“ hat sie eine wundervolle Märchenadaption geschrieben und es war mir eine Freude, die News dazu in die Welt zu tragen.

August

Im August habe ich mich intensiv mit meinem Feed auseinander gesetzt. Habe überlegt wo er hinführen soll, verschiedene Filter ausprobiert und Ideen gesammelt. Das ist es, was ich so an Bookstagram liebe, man wird so kreativ inspiriert, sammelt sich neu, ordnet und gestaltet und ist immer wieder verblüfft, wie man sich verbessert. Es ist ein ständiger Wechsel, ein Level Up nach dem anderen. Stück für Stück kristallisiert sich sein eigener Stil. Natürlich habe ich eine wahnsinnig gute App entdeckt, die allerdings sehr kompliziert für „Selbstlerner“ ist xD. Man hab ich teilweise geflucht und geschimpft. Wenn man dann mit ihr warm geworden ist, liebt man sie abgöttisch. 

Zur gleichen Zeit hab ich das Bloggerportal entdeckt, getesteten und aufgrund der langen Wartezeit wieder aufgegeben xD. Ja ich weiß, viele von euch sind ein Fan davon, aber mal im ernst, da geh ich mir die Bücher lieber kaufen, für 4 Wochen Wartezeit fehlt mir wirklich die Geduld.

September

Im September begann schon das Gemurmel um die Frankfurter Buchmesse, tatsächlich war ich bis dato noch nie auf einer. Als ich mich über die Akkreditierung informiert habe, dachte ich immer: „nein die nehmen dich nicht, du bist viel zu spät“ und trotzdem hab ich es gewagt und tatsächlich eine Zusage bekommen. Ich war so mega happy. Wie es durch Zufall geschieht, hab ich relativ schnell ne Unterkunft bekommen und so war es mir am Ende wirklich möglich zur Frankfurter Buchmesse zu fahren :D.

Zur selben Zeit fand ich den Kontakt zu Gospa (buecher_herz86) und Tatjana (_booklyfe_). Die Mädels sind unglaublich lieb und ich bin froh, dass ich sie kennenlernen durfte. Ich freue mich auf jede Möglichkeit die beiden zu sehen.

Die Vorfreude auf die FBM stieg aber auch die Vorbereitungen. Ich war so unglaublich aufgeregt, weil ich einfach so unfassbar unerfahren war mit Messen und Hostels und es gefühlt das erste mal war, dass ich irgendwohin ganz allein ohne Freunde oder Familie hin bin. 

Ungefähr zu der Zeit bin ich übrigens zu einer Fee von Jane mutiert und durfte dadurch ein paar richtig coole Leute kennenlernen. Vor allem die liebe Julia (schluris_mommy11) und die liebe Sarah (mrsluffy07) sind mir durch die Zeit als Fee sehr ans Herz gewachsen.

Oktober

Im Oktober wurde ich von der Glücksfee geküsst. Nicht nur, dass die FBM kurz vor der Tür stand, nein, ich hatte auch noch das Glück ein Ticket für die Influencer Booknight (Mainwunder) von der lieben Daniela Hartig (danysautorenwahnsinn) gewonnen. Ich konnte mein Glück kaum fassen. Übrigens ist die liebe Daniela eine unfassbar tolle Autorin die starke und gefühlstiefe Bücher verfasst die sich oft mit wichtigen Themen wie Frauenrechte etc. beschäftigen. Ihr letzter Roman The Last Border gehörte zu meinen Lesehighlights 2018.

Und Schwups war der große Tag gekommen. Die Frankfurter Buchmesse. Das erste Treffen mit Jane und den Feen. Von Dienstag bis Sonntag wurde Bookstagram real und ich habe so unfassbar coole Leute endlich persönlich getroffen, unglaublich liebe Menschen kennengelernt und Kontakte geknüpft. Obwohl schon am Mittwoch eine fiese Grippe sich breit gemacht hat, wollte ich nicht Kleinbei geben und es hat sich definitiv gelohnt.

Auf der Messe traf ich so viele von euch, ich hoffe ich vergesse jetzt keinen, wenn doch dann tust mir in der Seele leid xD. 

Michelle (x.book.dreamer.x) durfte ich endlich treffen. Wurde ja auch Zeit nachdem wir schon so oft miteinander geschrieben haben. Es ist toll, dass wir so gut miteinander auskommen und uns durch die WhatsApp-Gruppe gefunden haben. Es war so wundervoll dich zu sehen <3. 

Jenni (books_dreams_happiness) ich glaube ich werde den Moment niemals vergessen als du mir gesagt hast, wie sehr dir mein Blog gefällt. Ich dachte ich muss in Ohnmacht fallen. Für dieses Gefühl bin ich dir bis in alle Ewigkeit dankbar, denn du hast mir damit das Gefühl gegeben, genau hier hinzugehören <3.

Gospa (buecher_herz86) mein Herz, ich war ein kleines Küken und du hast mich unter deine Fittiche genommen. Noch heute bin ich dir unendlich dankbar dafür. Wir sind uns so ähnlich, verrückt, laut und direkt und es ist wundervoll eine Freundin wie dich zu haben <3.

Tatjana (_booklyfe_) ohne zu zögern hast du mir angeboten euch zur Influencer Booknight zu begleiten, ich hatte total muffensausen da alleine hingehen zu müssen. Ich glaube, ich werde dir dafür für immer Dankbar sein. Es war so schön dich endlich zu treffen, natürlich auch zur VIP-Stunde. ❤

Yalda (life_full_of_books_) ich bin so froh, dass wir uns in Frankfurt kennengelernt haben. Du bist eine unglaublich liebe Person und bringst mich so oft zum lachen. Es ist immer unglaublich schön dich zu treffen und ich freue mich jedesmal riesig wenn wir wieder endlos qutaschen können <3.

Sonia (buechermoehre) es war so toll mit dir auf der Influencer Booknight ❤ Seither bist du nicht mehr wegzudenken und keiner reagiert mit so viel Lacksmileys auf meine Storys wie du hahaha. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder <3.

Nicole (Readingmakesmefeellike) mit Cap und Peter Pan-Tattoo warst du wohl die leicht zu findende Person auf der ganze FBM ;D. Dann knackst du auch noch das Rätsel von Markus Heitz. Mensch Maier, hab ich dich dafür gefeiert (ok ja ich wollte deinen Preis auch klauen, aber du hast ihn zu gut verteidigt xD). Ich finde dich so mega lieb, sympathisch und lustig. Kann es kaum erwarten dich wieder zu sehen <3.

Laura (Lauras.bookshelf) hach ich glaube, es kann keiner so strahlen wie du. Ich hab mich so gefreut, dass wir uns kennengelernt haben. Mit dir war die Influencernight einfach toll und mega unterhaltsam. Ich hoffe wir sehen uns bald wieder <3. 

Claudia (Claudias_Buecherwelt) was soll ich sagen? Du gehörst einfach dazu. Ich hab mich so mega gefreut, dass wir uns letztens gesehen haben und mit dir könnte ich gefühlt 200 Stunden über Serien quatschen xD. Auch du gehörst zu den tollsten Menschen die ich in Frankfurt kennenlernen durfte <3.

Steffi (mama.marlenchen_liest) ist natürlich nicht zu vergessen. Auch, dass du da warst war wundervoll und ich bin froh, dass wir uns kennengelernt haben. Ich freue mich schon auf das nächste mal wenn wir uns sehen <3.

Und natürlich fehlt noch die liebe Celine (beautiful_books_to_read) die ich auf der FBM sowie auf der Influencer Booknight getroffen habe. Auch du bist eine total liebenswerte Person und ich habe mich riesig gefreut dich endlich mal sehen zu können <3.

Neben den wundervollen Bloggern durfte ich endlich Rose Bloom (rosebloom_autorin) persönlich kennenlernen. Auch sie gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen. Vor allem ist sie lieb, lustig und einfach total herzlich. Ich kann es kaum erwarten sie wieder zu treffen <3.

Die FBM war unglaublich und ich werde sie wohl nie vergessen. Ich habe zahlreiche Erfahrungen gesammelt und auch wenn es nicht immer alles Stressfrei verlief (hauptsächlich weil ich mega krank war), würde ich jedes mal erneut diesen Weg gehen. Es war das erste mal, dass mir so viele Menschen begegnet sind, die das gleiche Hobby teilen. Und eines hat sich dadurch definitiv in mein Herz geprägt. 

Lesen Verbindet.

November

Auch der November war für mich unvergesslich. Nicht nur, dass die erste BuchPassion in Köln stattgefunden hat und ich Seite an Seite mit Jane und vielen anderen tollen Autoren und Bloggern ein wundervollen Tag hatte, nein, im November haben Jane und ich uns auf den Weg nach Wien gemacht. Dort haben wir wundervolle Tage verbracht. Unter anderem auf der Buch Wien, wo wir unfassbar viele liebe Menschen kennenlernen durften. Eine Person ist mir hierbei so mächtig ans Herz gewachsen. Unsere liebe Salzburgerin Rita (rita.fiby.andotherstories). 

Liebe Rita, mein Alpha, mein quirliger Quatschkopf. Es ist so mega schön, dass wir uns gefunden haben. Ich bin wirklich wahnsinnig froh, dich kennengelernt zu haben. Und hoffe wir sehen uns ganz bald wieder <3.

Dezember

Der Dezember war wirklich rührend. Ich habe mich total über eure Weihnachtskarte, Geschenke und Boxen gefreut. Ich war so oft deshalb sprachlos und bin mir sicherer denn je, Bookstagram ist einfach unglaublich, lieb, spaßig und es verbindet. Ein Jahr ist nun um und ich habe nicht eine Sekunde diesen Schritt bereut.

Ein weiteres Highlight war das Bloggerweihnachtstreffen in Hannover. Ich durfte die liebe Gospa, Yalda und Claudia wieder treffen, aber auch ganz wundervolle neue Bloggerinnen, wie die überaus liebe Mino (luneasue) die so mega süß und lustig ist, kennenlernen.  Die Sunniy (buecherhummel), die ebenso verrückt ist wie Gospa und ich und die liebe Sabrina (tattooed.tree) die ebenso total liebenswert war. 

Der krönende Abschluss war das unvergessliche Weihnachtsfest mit meiner liebsten Jane. Hach wem, wenn nicht dir, sind die letzten Worte in diesem Jahresrückblick gewidmet. Du bist eine grandiose Autorin liebes, aber viel mehr bist du eine wundervolle Freundin. 

Abschlussworte

3.013 Wörter später habe ich euch einen „kleinen“ Einblick in mein erstes Jahr auf Bookstagram geschenkt. Fast 30 Leute haben seither mein Leben bereichert. Ein bisschen mehr als 1.400 Follower haben sich seit Juli auf meinen Feed verirrt und 1.000 wundervolle Momente haben mich zum Lachen gebracht. Mit Dankbarkeit im Herzen, freue ich mich auf das nächste Jahr mit euch <3.