Allgemein

Rezension zu „Danke, liebes Universum: 95,7 % Wunscherfüllung“ von Anjana Gill

Klappentext:

Vom Wünschen zum Manifestieren so gelingt es!

Möchten Sie wissen, ob das Universum auch Ihre Wünsche erfüllt? Anjana Gill lädt Sie ein, genau das zu testen. Mit kleinen, spielerischen Übungsaufgaben öffnet sie unsere Augen und Herzen. So lernen wir die Arbeitsweise des Universums kennen und können den Schritt vom Wünschen zum Manifestieren, vom Träumen zur Wunscherfüllung vollziehen.

Darum sollst du dieses Buch kaufen:

  • Mit Bestellungen beim Universum Glücksmomente erleben und Ziele leichter erreichen
  • Ein Ratgeber voller Herzenswärme, Leichtigkeit und Humor
  • Träume verwirklichen und Wünsche wahr werden lassen so funktioniert es!
  • Inspirierende Geschenkidee für Menschen, die Herzenswünsche in sich tragen

Manifestieren Sie die Magie des Universums in Ihrem Alltag

Jeder von uns besitzt Manifestationskräfte wir müssen nur lernen, sie einzusetzen! Um vom Wünschen zum Manifestieren zu gelangen, bedarf es vor allem an Übung. Deswegen nimmt uns Anjana Gill mit auf eine Reise durch unseren Alltag und erklärt, mit welchen Techniken wir Manifestationsprofi werden können.

Locker und mit viel Witz zeigt sie uns, wie wir unsere Wünsche vom Universum erfüllt bekommen. Das Besondere an ihrer Bestell-Methode ist, dass sie unglaublich viel Spaß und Freude macht.

Wir sind hier nicht bei »Wünsch dir was«, sondern bei »Zeige mir das, liebes Universum«!

Und am Ende bleibt uns nur zu sagen: We love the universe Danke, liebes Universum!

Cover:

Das Cover finde ich wirklich zauberhaft, vor allem, da es genau diese locker, knuffige und spielerische Art des Buches widerspiegelt. 

Inhalt:

Ich muss sagen, ich bin hin und weg von „Danke, liebes Universum“! Denn nicht nur, dass uns die liebe Anjana zeigt, wie man seine Wünsche richtig definiert, seine Ziele dadurch auch visualisiert, nein, auf wirklich amüsante Weise zeigt sie, was alles möglich ist wenn man nur daran glaubt und, dass selbst die „zufällig“ geschehen wunderbaren Kleinigkeiten im Alltag eine Bestätigung der Wunscherfüllung sind. Man beginnt natürlich nicht gleich schon am Anfang des Buches mit der Meisterdisziplin des Wünschens, nein, mit Anjanas „Danke, liebes Universum!“ tasten wir uns Schritt für Schritt ans Wünschen. Mithilfe von kleinen Aufgaben werden wir an das Thema herangeführt. 

Fazit:

Hat es was gebracht? Ja, definitiv ja, denn von meinen drei Wünschen sind alle in Erfüllung gegangen. Mal sehen ob das auch weiterhin klappt, doch so oder so, ich persönlich wünsche mir immer mal wieder einen freien Parkplatz und das funktioniert definitiv zu 95,7 % 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️