Allgemein

Rezension zu „The Lie: Vertraue mir nicht …“ (Being with you-Serie 4) von Karina Halle

Klappentext:

Ihre Liebe ist gefährlich, doch können sie ihr widerstehen?

Brigs McGregor hat die schlimmste Zeit seines Lebens hinter sich. Doch seine neue Stelle am King´s College in London ermöglicht ihm vielleicht einen Neuanfang. Gäbe es da nicht ein Problem: Natasha, die Frau, die er über alles geliebt und verloren hat, taucht wieder in seinem Leben auf. Das Band zwischen ihnen ist so stark wie immer, doch das Geheimnis, das sie verbindet, könnte beide auf ewig brechen … 

Protagonist Brigs 

In diesem Band war ich sehr von Brigs berührt. Er hat furchtbares durchgemacht und das hat mich mitgerissen. Ich muss sagen, ich hab mich schon ein bisschen in ihn verguckt, weil seine Art einfach so einnehmend ist. Er gibt nicht auf, will endlich glücklich und zufrieden sein und steht sich dabei manchmal etwas selbst im Weg aber hey, er ist so ein unfassbarer interessanter Protagonist, dass man so richtig mitfiebern kann und ihm eigentlich nur endlich etwas Glück wünscht.

Story-Aufbau

Im letzten Band der Being with you-Serie von Karina Halle hat sie nochmal alles gegeben und einen gebührenden Abschlussband geschrieben. Ihr Schreibstil war wieder perfekt, ihre Protagonisten interessant und fesselnd und an sprühenden Funken hat es dieses mal auch nicht gemangelt. Auch die „Zeitsprünge“ waren super gewählt und störten mich keinesfalls beim lesen, was auch nicht ohne ist. Ich bin schon ein wenig traurig denn die Reihe war einfach wirklich super und bestimmt nicht die letzte, die ich von dieser Autorin gelesen habe.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️