Rezension zu „The Line We Don’t Cross – Mehr als ein Spiel“ von Mia Kingsley

Klappentext:

Wie weit würdest du für Geld gehen?

Norah

Die Nachricht, dass mein Vater gestorben ist, war eine Erleichterung für meine gequälte Seele. Endlich hat der Mistkerl bekommen, was er verdient.

Dann las ich die Fußzeile: Testamentsverkündung in drei Tagen. Anwesenheit zwingend notwendig.

Ich wollte das Geld des alten Mannes nicht und ich hatte mir geschworen, nie wieder einen Fuß über die Schwelle seines Hauses zu setzen. Auf der anderen Seite wusste ich von dem Aktenschrank mit seinen ganzen Papieren, Akten und Unterlagen. Ein letzter Besuch, um endlich Antworten auf die Fragen zu bekommen, die das Monster mir nie beantwortet hatte.

Und ein letztes Mal meinen Bruder sehen. Ich vermisste ihn so sehr.

Reed

Bitte komm nicht her. Sei klüger als ich. Fall nicht auf den verdammten letzten Trick des alten Mannes herein und bleib weg. Du hast dir nie viel aus Geld gemacht. Ich bete zu Gott, dass es noch immer so ist …

Protagonistin Norah

Norah ist mir von Anfang an mega Sympathisch gewesen. Mit ihrer taffen Art, ihrer inneren Rebellin und ihrer tiefgehenden Liebe ist sie eine Protagonistin, die ich sehr ins Herz geschlossen habe. Sie hat ein gutes Herz, ist aber weder naiv noch dumm und wie eine Katze landet sie immer wieder auf ihren Pfoten. 

Protagonist Reed

Reed ist ein Bad Boy durch und durch, doch gerade wegen seines Beschützerinstinkts ist er ebenso unfassbar anziehend. Er ist ein vollkommenes Rund-Um-Packet. Düster, sexy, dominant, stark und ein Beschützer. Ich habe mich unglaublich in ihn verliebt, denn er ist einfach der perfekte Mix eines Mannes. 

Story-Aufbau

Ich bin verliebt, einfach verliebt in Reed. Aber auch hingerissen von Norah. Mia Kingsley hat wieder gezaubert und eine Geschichte geschrieben die sowohl düster als auch romantisch, sexy als auch spannend, verführerisch als auch tödlich ist. Von der ersten bis zur letzten Seite nimmt sie einen gefangen und nach einer Achterbahn der Gefühle kommt man am Ende des Buches nur schwer davon los. Ein Must-Read für alle Dark-Romance-Fans.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Jane Eyre“ von Charlotte Brontë – Schmuckausgabe (Coppenrath Verlag)

Produktinformation:

Entdecke die Welt von Jane Eyre vollkommen neu! Zauberhafte Illustrationen der bekannten Künstlerin Marjolein Bastin machen diese bibliophile Ausgabe des Klassikers zu einem besonderen Schmuckstück. 10 aufwendig gestaltete Extras versetzen die Leser in die Zeit des Romans und lassen die Geschichte lebendig werden: eine aufklappbare Karte, ein Briefumschlag mit Inhalt und vieles mehr.

Qualität

Mein Herz schlägt höher, immer wenn ich diese wundervolle Schmuckausgabe in den Händen halte, denn sie ist einfach von außergewöhnlicher Qualität. Der Einband ist massiv, hält sowohl das herumfahren in der Tasche als auch das hin und der legen aus ohne auch nur einen einzigen Kratzer! Ich liebe die Dicke des Papiers, die Farben der „Extras“ und die liebevoll gestalteten Seiten. 

Inhalt

Diese Schmuckausgabe ist eine wahre Reise durch die Zeit. Ich habe mich schon riesig auf die Story gefreut, doch diese wurde noch getoppt durch die wundervollen „Extras“ die ich natürlich nicht Spoilern will. Ich habe mich richtig in Jane verliebt.  Sie hatte eine unfassbar grausame Kindheit, kämpft sich jedoch aus dieser heraus und wird nach einer aufregend, tragischen Zeit als Gouvernante. Man wird förmlich in die Geschichte gerissen und sie nimmt einen auf eine Reise voll Unsicherheit, Rückschläge, Drama, aber auch wahrer Liebe mit. Ich war selten so berührt, selten so mitgerissen wie bei dieser Geschichte die einem Gänsehaut beschert. 

Fazit

Als bekennender Bücherwurm liebe ich diese Ausgabe. Eine wundervoll mitreisende Geschichte in einen wunderschönen Mantel gehüllt. Edel, atemberaubend und ein wahres Kunstwerk. Ich liebe es, liebe die Extras, das Design, den Inhalt. Ich will es niemals missen. Ein Highlight meines immerhin 400-Bücher-umfassenden Bücherregals.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Die Schmuckausgabe gibts übrigens hier:

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/63000/charlotte-brontee-jane-eyre-marjolein-bastin/produktsuche/Charlotte+Brontë/Charlotte%20Brontë/#page=1

„Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling – Schmuckausgabe (Coppenrath Verlag)

Produktinformation

1894 erschienen Rudyard Kiplings Dschungelbuch-Geschichten zum ersten Mal. Seither sind Generationen von Lesern fasziniert von den Abenteuern des kleinen Mowgli, aber auch von dem mutigen Kampf des Mungos Rikki-Tikki-Tavi oder der langen Reise der stolzen weißen Robbe Kotick. Erleben Sie jetzt »Das Dschungelbuch« wie nie zuvor: mit aufwendigen und liebevoll gearbeiteten Illustrationen und Extras aus dem Hause des preisgekrönten Grafikateliers MinaLima in London (u. a. verantwortlich für den grafi sch-visuellen Stil der Harry-Potter-Kinofilme). Ein außergewöhnliches Schmuckstück – nicht nur für Fans klassischer Kinder- und Jugendliteratur, sondern für Buchliebhaber aller Altersgruppen.

Qualität

Jeder kennt die Geschichte „Das Dschungelbuch“ doch der Coppenrath Verlag hat diese in eine wundersame Reise verwandelt. Mit viel Liebe, Hingabe, Details und kraftvollen Farben wurden in dieser Schmuckausgabe hübsche Spielereien eingebaut die Qualitativ nicht besser sein können. Wundervolles Design, ausgeklügelte „Extras“ und das alles so hochwertig, dass dieses Buch jeden Cent wert ist. 

Inhalt

„Das Dschungelbuch“ eine Geschichte mit der ich aufgewachsen bin, berührend, mitreißend und wunderschön. Wir begleiten Mowgli und viele andere wundervolle Charaktere auf ihrer Reise durch den Dschungel. Ich liebe einfach alles an diesem Buch und es weckt unfassbar schöne Kindheitserinnerungen. 

Fazit

Ein Must-Have für alle Bücherwürmer, Fans von „Das Dschungelbuch“ und Sammler von Schmuckausgaben. Ich bin noch immer ganz hin und weg, wie dieses wundervolle Buch in meinem Bücherregal aussieht und kann nur sagen, ob als Geschenk an sich oder andere, mit diesem Buch kann man absolut nichts falsch machen. 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Die Schmuckausgabe gibts übrigens hier:

https://www.spiegelburg-shop.de/produkt/62475/das-dschungelbuch/produktsuche/Das+Dschungelbuch/Das%20Dschungelbuch/#page=1

Rezension zu „Ein Augenblick für immer – Das zweite Buch der Lügenwahrheit“ von Rose Snow

Klappentext:

Seit ihrer Ankunft in Cornwall herrscht in Junes Leben Chaos: Sie hat nicht nur eine magische Gabe, mit der sie Lüge von Wahrheit unterscheiden kann, auf ihrer Familie lastet auch ein tödlicher Fluch! Angeblich darf June den geheimnisvollen Brüdern Blake und Preston nicht zu nahe kommen, denn das hätte katastrophale Folgen. Doch wie soll sie sich von ihnen fernhalten, wenn Preston ständig mit ihr flirtet und jeder Blick aus Blakes blauen Augen ihr eine Gänsehaut verursacht? 

Protagonistin June

Ich muss sagen, ich hab mich riesig auf June gefreut. Schon in Band 1 fand ich sie unglaublich sympathisch und das hat sich in Band 2 nur bestätigt. Sie wird vor schier unüberwindbare Aufgaben gestellt, allen voran ihre eigene Stärke fordert sie immer wieder heraus. Ich liebe es, ihr dabei zuzusehen wie sie immer mehr Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten entwickelt und mit wie viel Mut sie ihren Weg geht. Auch wenn sie mal straucheln mag, lässt sie sich nicht unter kriegen und folgt ihrem Herzen was sie einfach zu einer tollen Protagonistin macht.

Story-Aufbau

Rose Snow hat es wieder geschafft. Die beiden haben eine wundervolle Fortsetzung geschrieben, die einen gefangen nimmt. Der Spannungsbogen war sogar höher als in Band 1. Ich liebe ihren Schreibstil und die Tiefe ihrer Charaktere. Immer wieder trumpfen sie mit unerwarteten Wendungen auf und auf jeder Seite liegt der Hauch von Magie. Ich habe mich ein Stückchen mehr in unsere Protagonisten verliebt und freue mich schon auf den nächsten Teil!

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Fire & Frost – Von der Dunkelheit geliebt“ von Elly Blake

Klappentext:

Nach den Ereignissen am Feuerhof steht Rubys Welt Kopf. Sie ist nicht nur die Kronprinzessin der Firebloods, sie ist zudem die Tochter des grausamen Gottes Eurus, der die Welt mit furchtbaren Schattenwesen überziehen will. Auch Rubys Gefühle sind in Aufruhr, denn obwohl sie den Frostkönig Arcus liebt, verfolgen Kais feurige Augen sie bis in den Schlaf. Als Ruby, Arcus und Kai ins Frostreich zurückkehren, um Eurus‘ Pläne zu vereiteln, stehen sie plötzlich einem mächtigen Feind gegenüber. Doch die größte Gefahr lauert in ihrer Mitte, denn in Ruby regt sich eine tödliche Dunkelheit … 

Protagonistin Ruby

Ruby hat im Verlauf von Band 1 und 2 eine wahnsinnige Entwicklung durchgeführt. Sie ist an ihren Aufgaben gewachsen und mutiger geworden. Ich liebe ihren starken Charakter. Auch in Band 3 stellt sie sich tapfer allen Gefahren, trotz ihrer Verwirrungen im Herzen geht sie ihren Weg. Ich habe sie wirklich sehr in mein Herz geschlossen und der Abschied fiel mir sehr schwer von ihr. Eine tolle Protagonistin die unter die Haut geht.

Story-Aufbau

Elly Blake hat mich in ihre Welt aus Feuer und Eis gezogen und damit verzaubert. Ich liebe diese Reihe wirklich sehr und sie lässt mein Fantasy-Herz höher schlagen. Sie hat spannende Wendungen, zauberhafte Charakter und bewundernswerte Magie in dieser Reihe vereint und schlussendlich damit eine grandiose Geschichte. Mit den Gedanken hänge ich noch immer darin fest und kann nur sagen, dass die ganze Reihe zu meinen liebsten Büchern zählt. Der letzte Band von Fire & Frost reißt nochmal alles herum und macht aus der sowieso schon tollen Reihe ein Meisterwerk.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Wenn du wieder gehst“ von A. D. Wilk

Klappentext:

„Hast du nie an mich gedacht?“

„Nein.“

„Nein?“

„Nein. Es hätte mich umgebracht.“

Fast vier Jahre ist es her, seit Lucy das letzte Mal den Sand zwischen den Zehen spürte und Tapas im Strandkorb auf der Terrasse des kleinen Spaniers aß. Nun kehrt sie zurück, um einem alten Freund einen Gefallen zu tun. Dabei ist Niklas nicht einmal mehr das, ein Freund.

Aber warum reißt sein Anblick dann alte Wunden auf und wirft ihre Gefühlswelt aus der Bahn? Sie hatte geglaubt, all das hinter sich gelassen zu haben. Die Trauer, den Schmerz, die Hilflosigkeit. Und die Liebe. Doch je mehr Zeit sie in der fremden Vertrautheit verbringt, umso klarer wird ihr, dass sie sich etwas vorgemacht hat. Und dann ist da noch Ben …

Sommer am Strand. Ein Wiedersehen im Herbst. Tiefe Gefühle im Winter. Und ein neuer Anfang im Frühling. Lass dich von Lucy in ihre Welt entführen.

Protagonistin Lucy

Lucy war eine realitätsnahe Protagonistin die wirklich tolle Charakterzüge und das Herz am rechten Fleck hat. Ich konnte mich schnell in sie einfühlen, fand sie sympathisch und ich mochte ihre Kanten sogar noch mehr. Sie trifft immer mal wieder die falschen Entscheidungen und das Sprechen über ihre Gefühle, fällt ihr unglaublich schwer, dadurch konnte ich mich sehr schnell und sehr leicht mit ihr identifizieren. Am Ende des Buches hatte ich sie in mein Herz geschlossen.

Story-Aufbau

Der Schreibstil ist wirklich ausgesprochen schön und lässt einen richtig in die Welt von Lu eintauchen. Ich mochte alle Charaktere die darin eine Rolle gespielt haben und auch das Gefühl ging in keinem Kapitel verloren. Lu und Nik haben eine einzigartige Vergangenheit und der Weg der wieder zueinander führt ist gespickt mit Stolpersteinen. Alles in allem fand ich das Buch unterhaltsam und schön, leider hat mir nur etwas die Spannung gefehlt, Ich hätte mir noch die eine oder andere Überraschung gewünscht, leider war bis zur Mitte des Buches fast schon klar wie die Geschichte weiter verläuft.

Bewertung

4 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Tattoo Candy“ von Cristina Evans

Klappentext:

Die 21-jährige Tessa behauptet von sich selbst, glücklicher Single zu sein, als ihre beste Freundin ihr von dem neuen Tätowierer aus Berlin erzählt. Sie springt über ihren Schatten und vereinbart einen Termin bei ihm. Schon bald muss Tessa feststellen, dass sie es mit einem arroganten, verschlossenen und volltätowierten Kerl zu hat.

Leider ist dieser neue Typ viel heißer, als sie dachte…

Protagonistin Tessa

Tessa ist eine sympathische junge Frau, die weiß was sie will und was nicht. Naja, das gilt natürlich nicht in Bezug auf Karl 😉 Ich hab sie echt schnell in mein Herz geschlossen, weil ich ihre verplante, lustige, manchmal zynische Art echt mochte. Sie hat einen tiefen Charakter mit reichlich Facetten und sowohl das ernste als auch das verspielte steht ihr ausgezeichnet. Tessa wirkte auf mich unglaublich realitätsnahe, einfach weil sie immer wieder auf Situationen ganz individuell reagiert. Sie ist in kein Charakter-Schema gepresst, was sie so menschlich wirken lässt. Einfach top und eine Protagonistin die mir schon das ein oder andere Schmunzeln entlockt hat. 

Story-Aufbau

Tattoo Candy ist genauso schrill, verrückt, süß und scharf wie das Cover ankündigt und ich hab mich in der Story regelrecht verloren, so dass die Seite nur so dahingeflogen sind. Ich habe mich in die charmanten Flirtereien verliebt, in das Knistern zwischen den Protagonisten und natürlich in jede mehr als heiße Szene. Cristina Evans beweist mit Tattoo Candy, dass ein Buch mehr als nur eine Facette braucht, und nicht immer nur in Nischen eingeteilt werden muss um einen zu fesseln. Sugar and Spice sind es, was einen in diesem Werk erwartet und davon gibt es reichlich. Ich freue mich schon sehr auf mehr von ihr Cristina Evans.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu 11 (The Darker Stories 1) von Sarah Baines

Klappentext:

Ein Killer und ein Dieb treffen sich an einem Tatort … 

Nein, das ist nicht der Beginn eines schlechten Witzes, sondern der wohl beschissenste Moment meines armseligen Lebens.

Ich bin Christine, Diebin wider Willen, aber so ist das halt, wenn man mit einem Vater wie dem meinen aufwächst. Eine wirkliche Chance, etwas an meinem Leben zu ändern, habe ich nicht. Am Ende bin ich das Opfer. Aber welcher Kriminelle behauptet das nicht von sich?

Jon vielleicht nicht. Nein, ganz sicher sogar. Denn er ist der Killer, dem ich bei einem Einbruch regelrecht in die Arme laufe. Ein Psychopath, wie mir jeder einzelne Blutfleck in der Wohnung entgegenschreit.

Warum er mich am Leben lässt, weiß ich nicht. Aber der Preis, den er dafür verlangt, ist hoch. Doch mir bleibt keine andere Wahl, wenn ich überleben will. Ich bezahle ihn – mit meiner Freiheit, meinem Körper … und über alles weitere möchte ich im Moment nicht nachdenken.

Vorwort:

Also gleich vorne Weg: Normalerweise halte ich mich in meinen Rezensionen wirklich kurz, stelle einen der – meistens – zwei Protagonisten vor, was dieses Mal leider nicht geht weil es so viel zu diesem Buch zu sagen gibt. Also SorryNotSorry, ich halte es natürlich so gut es geht, spoilerfrei.

Protagonisint Christine

Christine hab ich sofort ins Herz geschlossen, sie ist eine Überlebenskünstlerin und egal welche Steine das Schicksal ihr in den Weg legt, sie gibt nicht auf. Ich mag ihre taffe Art, aber auch ihre intelligente Vorsicht. Sie ist kein naives Dummchen, und läuft mit wachen und offenen Augen durch die Welt. Ich liebe ihren Charakter und ihre Schwächen, sowie ihren Mut, es mit unbezwingbaren Dingen aufzunehmen und trotzdem auf sich und ihr Leben zu achten. Man merkt sofort, wie man Überlebt, hat sie sich auf die hart Tour selbst beigebracht. Ich bin wahnsinnig hingerissen von ihr und es hat unglaublich viel Spaß gemacht, sie auf ihrer Reise zu begleiten.

Protagonist Jon

Ich glaube ich bin verliebt, nein ich bin besessen, so besessen wie Jon von Christine. Gott ich habe selten einen so scharfen Protagonisten unwiderstehlich gefunden wie Jon. Er ist einfach ein absolutes Gesamtpaket. Wie gesagt, den Kerl würd ich auch mit (haha gerade WEGEN) seiner leicht psychopathischen Tendenzen vom Fleck weg heiraten. Nein im ernst, er ist mit sich und seinen Macken total im reinen und weiß ganz genau, dass er kein Heldenmaterial ist. Ich liebe seine trockene Art damit umzugehen, genauso wie seine absolute Dominanz aber auch seinen Beschützerinstinkt. Ich muss sagen, ich könnt gefühlt noch über tausend Dinge schwärmen, will aber nicht zu viel verraten.

Story-Aufbau

Mein erstes Buch von Sarah Bain hat mich völlig aus den Socken gehauen. Als wäre mir die Welt auf den Kopf gefallen, so hatte sich das Beenden des Buches angefühlt. Ein perfekter Schreibstil, wortgewandt und aufregend. Ihre Kulissen sind unfassbar toll ausgearbeitet und man ratterte die Seiten wie ein Junkie herunter. Weglegen? Keine Chance! Sarah hat mit „11“ mich als erfahrene und eingefleischte Dark Romance-Leserin in einer Weise berührt, dass ich glaube ich, ihre neue Stalkerin zu werde :D. Nein Spaß bei Seite, „11“ ist ein unfassbar geniales, markerschütterndes, mitreissendes und perfekt geschriebenes Dark Romance-Buch das alle Sterne dieser Welt verdient. Wirklich, wenn es einen ultimativen Supernova-Stern neben der normalen Bewertung hier geben würde, dann würde dieses Buch ihn bekommen!

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und eine Supernova 😀

Rezension zu „Broken Fairytale: Dallas“ von Lizzy Jacobs

Klappentext:

Dallas Cooper ist sich absolut sicher, dass sie gegen die Liebe immun ist – bis sie Carter Johnson begegnet. Der sexy Baseballcoach ist zunächst so gar nicht ihr Typ und zwischen den beiden fliegen bei jeder ihrer Begegnungen die Fetzen. Doch leider bringt Carter darüber hinaus Dallas‘ Herz eindeutig zu oft zum Stolpern, als dass sie das länger als bloße Laune abtun kann.

Dass er dazu noch fantastisch küssen kann, ärgert die junge Journalistin ebenso wie der Umstand, dass sein dominantes, selbstbewusstes Auftreten merkwürdige Dinge mit ihr anstellt und ihren Bauch zum Kribbeln bringt.

Nach einer folgenschweren Nacht muss Dallas sich schließlich die Frage stellen, was sie vom Leben wirklich will. Gibt es sogar für einen überzeugten Single wie sie vielleicht doch den einen Märchenprinzen, der ihr Herz erobern kann?

Protagonistin Dallas

Ich mochte Dallas von Anfang an. Sie hat eine locker leichte Art und einen wahrlich schräg-trockenen-lustigen Charakter. Dallas ist temperamentvoll und hat das Herz am rechten Fleck. Weder ist sie auf den Mund gefallen noch wird sie nicht müde sich für die Menschen einzusetzen, die ihr am Herzen liegen. Ich mochte ihre Art wirklich sehr und hab sie mit jedem weiteren Kapitel in mein Herz geschlossen. Eine tolle Protagonstin, die liebevoll, loyal und herrlich erfrischend ist.

Story-Aufbau

Lizzy Jacobs hat einen Schreibstil der fesselt. Ich mag ihre unglaubliche entzückende Kulisse die sie mit ihren Worten erschafft und die schlagfertigen Gespräche ihre Protagonisten. Man schließt so einige ins Herz, freut sich immer wieder bekannte Gesichter zu finden und bei jedem weiteren Broken Fairytale-Teil ist es wie nach Hause kommen. Lizzy beweist in Band 3 das was sie in den vorherigen Bändern auch schon bewiesen hat, dass sie unglaublich aufregende, humorvolle und meist herzensgute Geschichten schreiben kann, die begeistern und unter die Haut gehen. Ich freue mich schon sehr auf mehr von ihr.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Rezension zu „Obsidian: Opportunity. Mein Bullet Journal“ von von Jennifer L. Armentrout

Produktbeschreibung:

Bullet Journals – der Trend aus den USA wird auch in Deutschland immer beliebter. Ob als Tagebuch, Kalender, Planer oder Notizbuch, dein Bullet Journal lässt sich genau nach deinen Wünschen gestalten. Du kannst darin dein ganzes Leben festhalten, deinen Alltag strukturieren und Pläne für deine Zukunft machen. Zwischen den Seiten findest du inspirierende Zitate aus der Obsidian-Serie. Buchliebhaberin und -bloggerin Katy wäre sicherlich begeistert! Also ab an die Stifte – deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Meinung:

Ich war extrem gespannt auf dieses Bullet Journal. Als eingefleischter „Obsidian“-Fan musste ich es einfach haben und Überraschung, ich wurde nicht enttäuscht! 

Zu allererst das Cover:

Es sieht einfach mega aus und passt einfach perfekt zu Lux-Reihe, sowohl vom Cover als auch vom Titel. Ich muss dem Carlsen Verlag deshalb ein riesen großes Lob aussprechen, weil sie einfach dem Stil treu geblieben sind.

Qualität

Ich war von meinem letzter Bullet Journal aus einer Buchreihe vor allem von der Qualität enttäuscht gewesen. Nicht hier! Der Einband ist robust, hält auch dem Transport stand und die Papierdichte ist optimal für ein Bullet Journal. Auch daran gibt es überhaupt nichts zu meckern.

Inhalt

Inhaltstechnisch ist alles wichtige Vorhanden. Ein Dot-Muster erleichtert das Zeichnen, ein Index ist gegeben und sogar eine tolle Anleitung mit Tipps zur Verwendung des Journals ist beigefügt. Mit viel Liebe zum Detail wurden tolle Zitate aus der Lux-Reihe eingepflegt.

Fazit

Das Bullet Journal konnte in allen punkten voll überzeugen und kann als Paradebeispiel für andere Verlage dienen. Es ist perfekt geworden und ich liebe es einfach. Wer Qualität, Preis-Leistung und Originalität sucht, ist mit diesem Journal gut beraten!

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️