Rezension zu „Der Prinz der Elfen“ von Holly Black

Klappentext:

Holly Black ist zurück – mit einer grandiosen Elfenfantasy!

Die Geschwister Hazel und Ben leben in dem Ort Fairfold, der an das magische Elfenreich grenzt. Seit Jahrzehnten steht dort, mitten im Wald von Fairfold, ein gläserner Sarg, in dem ein Elfenprinz schläft – von Touristen begafft und von der Bevölkerung argwöhnisch beäugt, auch wenn Hazel und Ben die alten Geschichten nicht glauben. Seit Kindertagen fühlen sie sich zu dem schlafenden Jungen magisch hingezogen, ihm vertrauen sie alle ihre Geheimnisse an. Inzwischen ist Hazel 16 und küsst immer neue Jungs, um die Leere in ihrem Herzen zu füllen. Doch als eines Tages der Sarg leer ist und der Prinz erwacht, werden die Geschwister in einen Machtkampf der Elfen gezogen. Hazel muss die Rolle annehmen, in die sie sich als Kind immer geträumt hat: als Ritter gegen ein dunkles Monster kämpfen …

Protagonisten Hazel und Ben

Ich fand diese beiden Protagonisten so unterschiedlich, dass sie die Story in ein Wechselbad der Gefühle gestoßen haben! Auf der einen Seite ist Ben, der grüblerische Künstler, der irgendwo in seinen Emotionen gefangen und dann ist da Hazel, die Heldin der Geschichte, mit dem Wunsch sich zu beweisen und eine Ritter(in) in strahlender Rüstung zu sein. Gemeinsam gibt das Geschwisterpaar eine wirklich faszinierende Kombi ab. Ich fand auch ihre Beziehung, die Liebe aber auch die Rivalität unglaublich real und herrlich ehrlich dargestellt.Geschwister sein, heißt halt nicht immer nur Friede, Freude und Eierkuchen! Einfach Top!

Story-Aufbau

Wenn jemand weiß, wie man in ein Elfenreich entführt, dann ist es Holly Black. Sie baut eine magisch, düstere Kulisse, wirft grausig fiese Elfen und andere Fabelwesen hinein und lässt ihre Protagonistin durch die Dunkelheit wandern. Ich liebe es. Wer Elfenstaub und Wunschpulver sucht, ist hier falsch, dafür bekommt er tödliche Kreaturen, angsteinflößende Machtspielchen und düstere Legenden. Ok, ok, und auch ein wenigen Elfenstaub und Glitzer. Wirklich eine tolle Story mit ein bisschen Luft nach oben.

Bewertung

4 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️