Rezension zu „SommerSturm: Dir zu vertrauen, bedeutet meinen Untergang“ von D.C. Odesza

Klappentext:

Am Tag ihres Todes trifft sie auf ihren schwarzen Engel, der ihr zu atmen, zu leben und zu lieben beibringt. 

Sein Name lautet Iron.

Verboten. Nervenaufreibend. Dunkel. Rasant. Sündhaft.

Panamastadt.

Ein Mädchen, das sich selbst nur LILITH nennt, will ihr Leben mit siebzehn Jahren beenden. 

Doch plötzlich wird ihr eine schwarze Hand entgegengestreckt, um sie davon abzuhalten.

Sie geht den Deal ein, zu leben und wird Teil einer finsteren Organisation. 

Bis sie das Glück verlässt und sie ihren Schatten, der ihr Schutzengel war, verliert.

Doch Jahre später sollen sich ihre Wege erneut kreuzen. 

Lilith begegnet nicht nur ihrer Liebe wieder, sondern einem Mann, 

der wie ein Geist Unheil, Verderben und Angst in Panama verbreitet.

Ein Mann mit einer Totenmaske, dessen Gesicht niemand kennt.

ZERO!

Wer ist dieser unheilvolle Fremde? Jemand, den Lilith kennt?

Denn er will sie um jeden Preis für sich gewinnen, 

während ihr Herz für jemand anderen schlägt.

Wer verbirgt sich hinter der Maske? 

Ein Feind? Ein Rächer?

Oder doch ein Verbündeter?

Ihr werdet es niemals erraten …

Fazit:

Nervenaufreibend, rätselhaft, mitreißend. Ein gutes Buch erkennt man daran, dass man es nicht weglegen kann und genau das ist der Fall bei diesem hier. Nach AbendGewitter war die Messlatte hoch, doch D.C. Odesza hat sie mal wieder gesprengt. SommerSturm ist, wie der erste Band, ein absolut grandioses Werk. D.C. Odesza bittet zu Tisch und das mit einer spannungsgeladenen Story vollgepumpt mit Intrigen, Geheimnissen und Gefühl. Nicht nur der Schreibstil ist packend, nein der ganze Plot ist großartig. 0815? Ein Fremdwort für diese Story, denn sie ist so einzigartig, dass es schon legendär ist. Ich liebe es, dass man immer wieder überrascht wird, die Richtung der Story niemals vorhersagen kann. Immer wenn man denkt, man hat das Rätsel gelöst wird die aufgestellte Vermutung zerschlagen und man kann von vorne beginnen. Man liebt, man hasst, man flucht und man verzeiht. Und wenn man dann durch ist, das Gesamtbild sieht, dann fasst man sich an die Stirn und flucht, weil man so blind war. Am Ende bleibt dann nur der Wunsch, diese Geschichte möge nie enden. Ein Buch für alle Dark Romance-Fans, eine Story für alle, die dem System gern den Rücken zeigen. Jeder Charakter einzigartiger als der nächste. Ein absolutes Lesehighlight. 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und ein MUST-READ!

xoxo

Sandra & B

1CACE1B0-5539-4DF1-8FB1-4A915BFBB7F7