Rezension zu „The Difference Between Us“ von Rachel Higginson

Klappentext:

Zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten – und doch perfekt füreinander sind …

Molly Maverick ist verflucht. Zumindest wenn es darum geht, Mr Right zu finden. Die junge Grafikerin hat es daher aufgegeben, nach der einen großen Liebe zu suchen. Bis sie Ezra Baptiste trifft. Der Restaurantbesitzer ist attraktiv, erfolgreich und strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. Das Letzte, woran Molly denkt, ist, dass er ein Auge auf sie geworfen haben könnte. Sie sind einfach zu verschieden. Und doch kribbelt es, wenn Ezra sie nur ansieht …

Fazit

Schon im ersten Band konnte mich Rachel Higginson mit ihrem fabelhaften Schreibstil in ihren Bann ziehen, das hat sie mit Band 2 wieder unter Beweis gestellt. Er ist locker, flockig und hinreißend. Ich liebe diese heimelige Atmosphäre die sie erschafft. Natürlich war das Wiedersehen mit Vera und Killian auch wieder ein absolutes Highlight für mich. Ich war trotzdem unfassbar neugierig auf die Geschichte von Molly und Ezra. Die beiden sind einfach eine explosive Mischung die einen verzaubert. Ich liebe Mollys Schlagfertigkeit und Erzes frechen Charme. Es war ein absolutes Lesevergnügen ihnen auf ihrem Weg zueinander zu folgen. Rachel schafft es einfach jedes mal aufs neue, einen hungrig zu machen, und das nicht nur nach Gourmet-Essen sondern einfach nach mehr, mehr Molly, mehr Ezra, mehr Vera, mehr Killian. Ich kann dieses Buch einfach jedem nur empfehlen, es ist großartig.

 

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️