Rezension zu „Blood and Roses: Buch 5“ von Callie Hart

Klappentext:

Beim Anblick des Ledergürtels in seinen Händen hat sich mein Puls sprunghaft beschleunigt. Einen Gürtel hat er seit unserer ersten Begegnung nicht mehr bei mir benutzt, aber ich will es.

Bin ich pervers, weil ich deshalb so erregt bin? Schon möglich, aber was soll’s?

Zeth: »Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, dass ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.«

Die BLOOD & ROSES-Saga von Callie Hart. Verruchte Dark Romance, voller Action und unerwarteter Wendungen.

Fazit:

Ich kann immer noch nicht glauben, dass dies der vorletzte Band von Blood & Roses ist. Ich habe Zeth und Sloane so unfassbar in mein Herz geschlossen.

Auch Band 5 steht seinen Vorgängern in absolut nichts nach. Callie Hart schafft es immer wieder aufs neue mein Herz zu nehmen, es durch den Fleischwolf zu drehen, nur um es danach mit bittersüßen Momenten wieder zum Leben zu erwecken. 

Die Lage, in der sich Zeth und Sloane befinden, spitzt sich zu. Wie in einem Schachspiel, trifft ein Zug auf den anderen. Doch eines bleibt immer konstant. Die einzigartige Verbindung zwischen Zeth und seiner Sloane. Ich liebe die beiden, ich liebe sie, wie sie sich lieben, auf eine völlig verdrehte aber bedingungslose Art. 

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, die beiden aneinander wachsen zu sehen, zu sehen, wohin ihr Weg sie geführt hat. Seelisch bin ich noch lange nicht bereit für den letzten Band, aber mein Herz schreit nach Zeth und Sloane und so werde ich mich jetzt ihrem letzten große Abenteuer widmen!

An alle Dark Romance-Fans. Lest diese Reihe, verliebt euch, lasst euch verzaubern. Zeth und Sloane werden euch in ihre Welt ziehen, und sie werden euch nie mehr ganz gehen lassen. Ganz viel Liebe für diese wundervolle Reihe!

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ und ein MUST-READ!