Allgemein

Rezension zu „Fire & Frost – Von der Dunkelheit geliebt“ von Elly Blake

Klappentext:

Nach den Ereignissen am Feuerhof steht Rubys Welt Kopf. Sie ist nicht nur die Kronprinzessin der Firebloods, sie ist zudem die Tochter des grausamen Gottes Eurus, der die Welt mit furchtbaren Schattenwesen überziehen will. Auch Rubys Gefühle sind in Aufruhr, denn obwohl sie den Frostkönig Arcus liebt, verfolgen Kais feurige Augen sie bis in den Schlaf. Als Ruby, Arcus und Kai ins Frostreich zurückkehren, um Eurus‘ Pläne zu vereiteln, stehen sie plötzlich einem mächtigen Feind gegenüber. Doch die größte Gefahr lauert in ihrer Mitte, denn in Ruby regt sich eine tödliche Dunkelheit … 

Protagonistin Ruby

Ruby hat im Verlauf von Band 1 und 2 eine wahnsinnige Entwicklung durchgeführt. Sie ist an ihren Aufgaben gewachsen und mutiger geworden. Ich liebe ihren starken Charakter. Auch in Band 3 stellt sie sich tapfer allen Gefahren, trotz ihrer Verwirrungen im Herzen geht sie ihren Weg. Ich habe sie wirklich sehr in mein Herz geschlossen und der Abschied fiel mir sehr schwer von ihr. Eine tolle Protagonistin die unter die Haut geht.

Story-Aufbau

Elly Blake hat mich in ihre Welt aus Feuer und Eis gezogen und damit verzaubert. Ich liebe diese Reihe wirklich sehr und sie lässt mein Fantasy-Herz höher schlagen. Sie hat spannende Wendungen, zauberhafte Charakter und bewundernswerte Magie in dieser Reihe vereint und schlussendlich damit eine grandiose Geschichte. Mit den Gedanken hänge ich noch immer darin fest und kann nur sagen, dass die ganze Reihe zu meinen liebsten Büchern zählt. Der letzte Band von Fire & Frost reißt nochmal alles herum und macht aus der sowieso schon tollen Reihe ein Meisterwerk.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️