Allgemein

Rezension zu „Fourth Chance“ von Rose Bloom

Klappentext

Ich habe versucht, mich einzugliedern. Ein wertvolles Mitglied dieser Gesellschaft zu werden. Aber mit meiner Vergangenheit funktionierte es nur bedingt. 

Und ich fühle mich verloren. Wie bereits mein ganzes Leben.

Bis ich dich traf. Wild. Ungestüm. Und genauso wenig fähig, dich anzupassen wie ich.

Everett ist der jüngste der drei Brüder, seine Vergangenheit genauso geprägt von Ablehnung, Einsamkeit und Enttäuschung. Doch er hat es überwunden. Oder?

Auch wenn er sein Ziel direkt vor Augen hat und ihm jeder sagt, er werde es schaffen, fühlt es sich nicht so an. Wieso? Er ist der Witzige, Lockere der drei, der mit seiner Vergangenheit abgeschlossen hat. Das zumindest denken alle, weil Everett es wie kein anderer beherrscht, seine Gefühle unter der Oberfläche zu verbergen.

Bis sie vor ihm steht. Lori hat eine große Klappe, ist frei und lässt sich von niemandem etwas sagen. Schon gar nicht von Everett. Trotzdem ist er absolut fasziniert von ihr und will sie kennenlernen. 

Doch sie weckt in ihm alte Emotionen, von denen er gedacht hatte, sie für immer vergessen zu können. Um sie zu retten, muss er wieder in sein altes Leben zurück. Oder ist es am Ende sie, die ihn befreit?

Protagonist Everett

Ev wirkte die ersten beiden Teile auf mich als der „glückliche, lebensfrohe“ Junge. Er hatte eine natürliche Leichtigkeit, so dass ich mich sehr auf seinen Teil gefreut haben. Aber man merkt schnell beim lesen, auch Ev hat seine Last zu tragen und hinter seiner Unbeschwertheit verbergen sich auch bei ihm tiefe Narben. Ich konnte mich unglaublich gut mit ihm identifizieren, die Maske die er trägt, die Schmerzen die er kaschiert. Sofort fand ich eine Bindung zu ihm und lernte ihn lieben. Er hat mich mit seiner ganzen Art einfach umgehauen und mitgerissen. Ich kann nicht mal annähernd beschreiben wie liebenswürdig er doch ist und im Laufe des Buches macht auch er eine wahnsinnig große Entwicklung durch. Ich bin am Ende des Buches doch ganz schön wehmütig geworden weil mir seine Geschichte so gut gefallen hat und ich ihn einfach nicht gehen lassen wollte.

Story-Aufbau

Der letzte Band der Chance-Reihe von Rose Bloom hat nochmals alles gegeben. Ich kann nicht oft behaupten, dass Folgebänder mich mehr mitreißen als der erste, doch genau das ist der Fall, auch wenn Teil 1 einfach großartig war, hat Teil 2 mich begeistert und Teil 3 einfach umgehauen. Also ein voller Erfolg auf ganzer Linie, liebe Rose. Ich liebe die Verbindung von Ev und Lori und ich liebe das Wiedersehen mit Tanner und Nash. Einfach gelungen und ein wundervolles Zusammenspiel. Nash und Lori sind mir im Laufe des Buches unglaublich ans Herz gewachsen und jede Seite flog nur so dahin. Ich konnte es nicht aus der Hand legen und muss einfach sagen: Besser gehts kaum. 

Jetzt haben die drei Brüder endlich das Glück gefunden, das sie verdient haben und mit gerührtem Herzen bin ich froh, dass sie alle ihren Weg gefunden haben und um so vieles reicher hervorgegangen sind. Eine wundervolle Reihe mit Suchtpotential. Ich freue mich schon auf mehr von der lieben Rose.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️