Allgemein

Rezension zu „Rulebreaker“ von Sophia Chase

Klappentext:

In meinem Leben geht es nur darum, mich an Regeln zu halten, um zu überleben.

Aber um diese Frau zu bekommen, muss ich meine Regeln brechen.

Und für Grace bin ich sogar bereit, alles aufs Spiel zu setzen …

Matt Price liebt das Risiko.

Als erfolgreicher CEO hat er das Spiel von Einsatz und Gewinn perfektioniert, um das zu bekommen, was er haben möchte. Doch er weiß, dass er sich von Grace fernhalten sollte, um sie nicht mit in seine Abgründe zu reißen. Denn diese sind tief und könnten für die Menschen, die ihm etwas bedeuten, äußerst gefährlich werden.

Aber was zum Teufel macht Grace beim Familiendinner im Haus seines Stiefvaters? Wer ist sie?

Protagonistin Grace

Ich hab Grace gleich zu beginn in mein Herz geschlossen, weil sie eine unfassbar warme Ausstrahlung hat. Obwohl sie immer 150 % in ihrem Job gibt, hat sie ganz nebenbei auch ein liebenswertes Herz. Sie ist offen, lebensfroh und nimmt jede Hürde wie sie kommt. Ich mag ihre ganze Art, weil sie auch dem „Rulebreaker“ eine Ausgewogenheit mitgibt, die das ganze Buch anhält. Aber Grace ist nicht nur sanft, sondern kann auch ihre Meinung vertreten und ist nicht auf den Kopf gefallen. Genau diese Mischung macht sie als Protagonistin so interessant und ich muss sagen, ich liebe sie deshalb. Sie ist nicht diese typische Karrierefrau mit einem Herzen aus Stein, sondern eine vielseitige Person, die ihr Herz am rechten Fleck hat und die ich gerne durch ihre Geschichte begleitet habe.

Story-Aufbau

Sophia Chase hat mich mit ihrem Neuen Buch einfach umgehauen. Ihr Schreibstil ist klasse, ihre Protagonisten vielschichtig, ihre Geschichte bewegend. Sie hat eine detaillierte und aufregende Kulisse geschaffen, man konnte sich alles ganz wunderbar vorstellen. Ich hab das Buch in wenigen Tagen durchgelesen, einfach weil ich es nicht weglegen konnte. Vom ersten Wort an, mochte ich jedes weitere und ich muss sagen, dass „Rulebreaker“ das bisher beste Buch ist, das ich von Sophia Chase gelesen habe. Witzig, romantisch, dominant, spannend. Alles war dabei und noch so vieles mehr. „Rulebreaker“ ist ein fantastisches Buch mit einem noch fantastischere Cover und definitiv nicht das letzte Buch, das ich von Sophia Chase lesen werde! Hut ab, sage ich da nur.

Bewertung

5 von 5 Sternen ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️